Zum Inhalt springen
glasmacherbraten-2

Glasmacherbraten

11.90

Ein besonderer Amberger Schweinebraten

Wir bieten Ihnen diese Woche ein wirklich traditionsreiches Gericht. Der Amberger Glasmacherbraten ist ein ganz besonderes Fleischgericht vom Schwein, welches nur an besonderen Tage in den Glashütten der Region verspeist wurde. Einer dieser Anlässe war der Anstich des sogenannten Hafens (oder auch Hafenofen) insbesondere beim historischen Glasmacherhandwerk. Und dies gab es lange Zeit in der Region um Amberg-Sulzbach – zuletzt in der Amberger Glaskathedrale des ehemaligen Rosenthal-Glaswerks.

Glasmacherbraten: heiß gekocht & frisch gegessen

Die Zubereitung des Gerichts folgt ganz bestimmten Regeln. So wird das Fleisch im heißen Ofen bei 230 bis 250 Grad Celsius gegart. Der Garprozess geschieht gemeinsam mit der Gemüsebeilage und den Kartoffeln. Hierbei verwendet man vorwiegend Wurzelgemüse wie Karotten, Rettich oder auch Sellerie. Ist das Gericht fertig, wird es sofort ofenfrisch und heiß serviert. Dazu empfehlen wir das Winkler Doppelbock, welches auch auf traditionsreichen Wurzeln fußt.

  • Beschreibung

Ein besonderer Amberger Schweinebraten

Wir bieten Ihnen diese Woche ein wirklich traditionsreiches Gericht. Der Amberger Glasmacherbraten ist ein ganz besonderes Fleischgericht vom Schwein, welches nur an besonderen Tage in den Glashütten der Region verspeist wurde. Einer dieser Anlässe war der Anstich des sogenannten Hafens (oder auch Hafenofen) insbesondere beim historischen Glasmacherhandwerk. Und dies gab es lange Zeit in der Region um Amberg-Sulzbach – zuletzt in der Amberger Glaskathedrale des ehemaligen Rosenthal-Glaswerks.

Glasmacherbraten: heiß gekocht & frisch gegessen

Die Zubereitung des Gerichts folgt ganz bestimmten Regeln. So wird das Fleisch im heißen Ofen bei 230 bis 250 Grad Celsius gegart. Der Garprozess geschieht gemeinsam mit der Gemüsebeilage und den Kartoffeln. Hierbei verwendet man vorwiegend Wurzelgemüse wie Karotten, Rettich oder auch Sellerie. Ist das Gericht fertig, wird es sofort ofenfrisch und heiß serviert. Dazu empfehlen wir das Winkler Doppelbock, welches auch auf traditionsreichen Wurzeln fußt.