Zum Inhalt springen
Andrea Limmer – Klassenfahrt 5.0
18:30 - 16. Juni 2022
Atelier Teufelsbäck, Batteriegasse 1, 92224 Amberg

Andrea Limmer – Ein Kurzsteckbrief

Geboren wurde sie schon zweimal. Einmal Mitte der Achtziger ganz regulär und einmal 2015, als sie die Bühne für sich entdeckte. Aufgewachsen ist Andrea Limmer mal im Gasthaus ihrer Großmutter, mal auf dem niederbayrischen Land. Später machte sie einen ausschweifenden Abstecher nach Afrika und kehrte zurück um endlich seriös zu arbeiten. Das klappte so semi gut, denn so richtig wohl fühlte sie sich während ihres Studiums nicht. Die Arbeit als Redakteurin bei einer Zeitung machte ihr da schon mehr Spaß. Doch auch die Bühne rief und Andrea Limmer rief zurück: Beim Poetry Slam feierte die spätere Kabarettistin ansehnliche Erfolge. Dass dies ein gutes Sprungbrett sein kann, hat man ja schon bei Felix Lobrecht gesehen. Heute ist die Künstlerin nicht nur Autorin für Theaterstücke und Drehbücher, sondern verfasste gar ihr eigenes Buch: „Freilich! Unvermeidliche bairische Wirtshausgrotesken“. Zudem ist sie Moderatorin und spielt ihre eigenen Bühnenprogramme wie „Das Schweigen der Limmer“ und aktuell „Das Streben der Anderen – Klassenfahrt 5.0“.

Das Streben der Anderen – Klassenfahrt 5.0

Ach, du Sch…! Es ist soweit! Klassentreffen! Klassentreffen, das ist ein Endgegner im Leben jedes Menschen.

Besonders für die Musik-Kabarettistin Andrea Limmer. Denn an diesem Tag tanzen die ehemaligen SchulfreundInnen an, mit ihren Karrieren, Häusern, Parteibüchern, Vehikeln und Familienfotos. Sie schwelgen in Erinnerungen an große Pausen, kleine Flirts, erste Quadratwatschen, letzte Hoffnungen. Ganz nach dem Motto der 4a: „Wer noch was weiß, war nicht dabei!“

Dieser Fülle von Erfolgen steht die Limmerin baff gegenüber. Die 1,58 Meter große Powerfrau hat kein Haus, kein Kind, keinen Büroausweis, keinen Ring am Finger. Nicht einmal eine Zimmerpflanze hat sie. Nein, das sensible Schandmaul ist ständig in Deutschland und Österreich auf Tournee, um ihre Zuschauer zu begeistern. Und das auch noch mit der Deutschen Bahn. Wenn sie mal zuhause ist, schlägt sie sich mit ihrer Adoptiv-Großmutter Zilli, ihrer besten Freundin Hannah und der Liebe in Zeiten von Post-Corona herum. Ein Leben am Limit also, zwischen Umsturz und Lebersturz. Und freilich nimmt die Ausnahme-Kabarettistin das Streben der Anderen auseinander.

So liebreizend wie ein durstiger Bierkutscher erhellt sie das Gemüt ihres Publikums, wenn sie bitterböse Lieder über Verschwörungsfantasien und Helikoptereltern singt oder Geschichten über die Influencer-Influenza erzählt. Dabei ist die scherzerfrischende Niederbayerin stets aktuell, emanzipiert, politisch und kritisch, ohne den Zeigefinger zu heben.

Mitreißend und mit großer Spielfreude entführt das Quantenteilchen des Kabaretts ihr Publikum wie immer in schräge, schreiend komische Welten, die so noch nie jemand betreten hat.
Es wird eine Show, wie man sie von der Limmerin kennt; voller Schabernack und Schmackes, Rebellion und Romantik.

(Gar keine) Kritik

„In Andrea Limmer brennt ein Reaktor, befeuert mit Herz und Geist,
entzündet im Spannungsfeld des alltäglichen Irrwitzes.“ (Ulrich Pfaffenberger, SZ)

„Überhaupt das Singen! Limmer ist zierlich, doch ihre Gesangsstimme
richtig stark und oft sehr intensiv.“ (Christine Fößmeier, Moosburger Zeitung)

„Zierlich, rastlos, wortstark“ (Reinhold Radloff, Augsburger Allgemeine)

Mehr Comedy

Sie lachen gern und viel? Dann besuchen Sie doch auch den Auftritt von Schmarrnkerl und Funkerl.

Veranstalter

Weitere Veranstalter

Ticket Details

Export

Ical </br>&location=Atelier%20Teufelsbäck,%20Batteriegasse%201,%2092224%20Amberg&trp=false&sprop=&sprop=name:" class="fat-event-export-google-calendar"> Google Calendar